BMW Motorrad erzielt neue Bestmarke im März 2014

8.4.2014 München. BMW Motorrad verkaufte in den ersten drei Monaten des Jahres mehr als jemals zuvor in einem ersten Quartal. Die Auslieferungen per März summierten sich auf insgesamt 28.719 Fahrzeuge (Vj.: 24.732 Eh). Dies entspricht einer Absatzsteigerung von 16,1%.

Weltweit wurden im zurückliegenden Monat 15.183 Motorräder und Maxi-Scooter (Vj.: 13.067 Eh ) an Kunden ausgeliefert. Mit einem Plus von 16,2% gegenüber dem Vorjahr ist dies der erfolgreichste Monat in der Unternehmensgeschichte.

Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad: „Mit einem Absatzplus von 16,1% per März sind wir hervorragend in die neue Motorrad Saison gestartet. Wir haben in den ersten drei Monaten des Jahres mehr Motorräder und Maxi-Scooter ausgeliefert als jemals zuvor in einem ersten Quartal. Der zurückliegende Monat ist mit 15.183 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 16,2% zudem der erfolgreichste Monat der Unternehmensgeschichte. Noch nie zuvor haben wir in einem März mehr Fahrzeuge verkauft.“

Das positive Ergebnis konnte aufgrund einer weltweit hohen Nachfrage erzielt werden. Auch in Europa verlief das erste Quartal erfreulich. Die südeuropäischen Märkte haben die Talsohle durchschritten und verzeichnen ein deutliches Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Als stärkster Einzelmarkt von BMW Motorrad behauptet sich weiterhin Deutschland, gefolgt von den USA, Frankreich, Italien, Brasilien und Spanien.

„Auf Basis dieses hervorragenden Quartalsergebnisses blicken wir mit positiven Erwartungen auf die kommenden Monate“, so Heiner Faust abschließend.