BMW Motorrad steigert Absatz im Februar 2014 um 18,3 %

11.3.2014 München. BMW Motorrad erzielte im Februar, mit einem Zuwachs von 18,3 %, erneut eine Bestmarke beim Absatz. Weltweit wurden im zurückliegenden Monat 8.098 Motorräder und Maxi-Scooter (Vj.: 6.847 Eh ) an Kunden ausgeliefert.

Per Februar summieren sich die Auslieferungen auf insgesamt 13.536 Fahrzeuge (Vj.: 11.665 Eh). Dies entspricht einer Absatzsteigerung von 16%.

Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad: „Nach dem erfolgreichen Start in das neue Jahr haben wir im Februar, mit einem Plus von 18,3%, erneut eine deutliche Absatzsteigerung erzielt. Mit 8.098 verkauften Fahrzeugen ist der zurückliegende Monat der vierte, absatzstärkste Februar der Unternehmensgeschichte in Folge. Die Nachfrage war weltweit erfreulich hoch.“

Absatzspitzenreiter der BMW Motorradrangliste ist auch zu Beginn des Jahres die wassergekühlte R 1200 GS, gefolgt von den komplett neu entwickelten Nachfolgemodellen der R 1200 GS Adventure und der R 1200 RT, die seit Anfang Februar im Handel erhältlich sind. Ab Mitte März können sich die Kunden darüber hinaus über zwei dynamische Neuheiten im Roadster Segment freuen: die R NineT und S 1000 R. Der Elektro-Scooter C evolution ergänzt zudem ab Mai das BMW Motorrad Produktportfolio.

Faust sagte weiter:„Die positive Kundenresonanz und die erfreuliche Absatzentwicklung der ersten beiden Monate lassen uns optimistisch auf die kommende Saison blicken.“