BMW Motorsport News 9.2.2014

9.2.2014. Ob in der DTM, in der United SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel.

Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Marquardt, Farfus und Glock zu Gast beim „Ball des Sports“.
Am Samstag fand zum 44. Mal der renommierte „Ball des Sports“ statt – und BMW Motorsport sowie die DTM waren in Wiesbaden (DE) wie schon in den vergangenen Jahren prominent vertreten. 1.800 Gäste, darunter zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Showbusiness, erlebten im Rahmen der Veranstaltung zu Gunsten der Stiftung Deutsche Sporthilfe ein spektakuläres Programm in den Rhein-Main-Hallen. BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und die beiden DTM-Fahrer Augusto Farfus (BR) und Timo Glock (DE) zeigten an den beliebten Aktivstationen im „Parcours des Sports“, dass sie nicht nur am Kommandostand und im Cockpit eines Rennwagens eine gute Figur abgeben. Sie stellten ihr Talent unter anderem beim Baseball, Basketball und Handball auf die Probe.

„Wie jedes Jahr war der ‚Ball des Sports‘ auch diesmal wieder eine großartige Veranstaltung“, sagte Marquardt. „Wir und unsere Fahrer freuen uns immer darüber, als Profisportler unsere Kollegen aus anderen Sportarten zu unterstützen.“ Im Anschluss an die spektakuläre Gala, moderiert von Johannes B. Kerner, sorgte die offizielle After-Show-Party im „DTM Race Club“ für Feierlaune bei den Gästen. Zu später Stunde übergaben Marquardt und Glock einen umfangreich ausgestatteten BMW Motorrad Maxi-Scooter C 600 Sport im Wert von knapp 15.000 Euro an die glückliche Tombola-Gewinnerin mit der Losnummer 500. Mit dem 60 PS starken Sondermodell „Tomczyk“ sowie mit dem zweiten Sondermodell „Spengler“ waren die BMW Teams 2013 auch im DTM-Fahrerlager unterwegs. „Wann immer wir etwas für einen guten Zweck tun können, sind wir sehr gerne dabei“, sagte Glock. „Ich wünsche der Gewinnerin viel Spaß mit dem Maxi-Scooter.“

Drei Fragen an… Augusto Farfus.

Augusto, wie hat es Ihnen beim “Ball des Sports” gefallen?

Augusto Farfus: „Die Veranstaltung ist wirklich beeindruckend. Es ist toll, so viele Kollegen aus den unterschiedlichsten Sportarten zu treffen und denen, die nicht von ihrem Sport leben können, durch solch eine Veranstaltung zu helfen. Das ist sehr wichtig, denke ich. Es hat vor allem Spaß gemacht, mal wieder Handball zu spielen. Das habe ich früher in der Schule bereits getan. Mein erster Versuch im Baseball war nicht ganz so erfolgreich. Aber ich komme gerne im kommenden Jahr wieder und versuche es erneut.“ 

Hilft solch eine Veranstaltung auch dabei, die Wartezeit bis zum Saisonstart zu verkürzen?

Farfus: „Die Winterpause ist lang, und deshalb ist es sehr schön, bei solchen Events auf DTM-Kollegen zu treffen und sich mit ihnen über Racing zu unterhalten. Das hilft beim Warten auf das erste Rennen.“

Was steht in den kommenden Wochen bei Ihnen auf dem Programm?

Farfus: „In erster Linie stehen uns einige Testfahrten bevor, bei denen wir den neuen BMW M4 DTM fit für den Saisonstart machen wollen. Zudem geht natürlich unsere physische Vorbereitung inklusive eines Fitnesscamps weiter. Es gibt also in den kommenden Wochen einiges zu tun.“

Goodwood: Priaulx im historischen BMW 3.0si.
Im März wird Andy Priaulx (GB) seinen BMW Z4 GTLM aus der United SportsCar Championship gegen ein historisches BMW Modell tauschen und am Steuer eines BMW 3.0si sitzen. Der BMW Werksfahrer nimmt am 29. und 30. März am 72. Members Meeting in Goodwood (GB) teil. Der BMW 3.0si entspricht derselben Spezifikation, mit der 1973 Tony Lanfranchi (GB) angetreten ist. Priaulx wird in der Gerry Marshall Trophy an den Start gehen, der Klasse für historische Gruppe-1-Tourenwagen bis Baujahr 1982. „Ich bin immer gern bei den fantastischen Veranstaltungen in Goodwood dabei“, sagt Priaulx. „Und ich liebe es einfach, mit einem BMW auf die Rennstrecke zu gehen. Mit diesem berühmten und legendären Rennwagen bei der Gerry Marshall Trophy zu starten ist eine Gelegenheit, die ich mir einfach nicht entgehen lassen kann.“