Civic Type R setzt Zeichen auf Europas Rennstrecken

14.6.2016 Frankfurt am Main. Die Serienversion des Civic Type R hat auf fünf der legendärsten Rennstrecken Europas neue Rundenzeiten aufgestellt. Inspiriert vom seriennahen Prototypen des „Rennwagens für die Straße“, der im Mai 2014 die damalige Bestzeit für Fronttriebler auf der Nordschleife des Nürburgring durchbrochen hatte, rief Honda dieses Projekt ins Leben, um die Leistungsfähigkeit seines Kompaktsportlers zu unterstreichen.

Honda Civic Type R auf dem Hungaroring

Ihren Anfang nahm die Europatour des Honda Civic Type R im April in Silverstone, der Heimat des British Grand Prix. Der dreimalige Sieger der BTCC (British Touring Car Championship), Matt Neal, überzeugte dort mit einer Rundenzeit von 2 Minuten und 31,85 Sekunden.
Im Mai richtete sich die Aufmerksamkeit zunächst auf die legendäre Rennstrecke Spa-Francorchamps in Belgien. Der britische WTCC (World Touring Car Championship) Fahrer Rob Huff benötigte für eine Runde 2 Minuten und 56,91 Sekunden.

Nächstes Ziel war die Rennstrecke Autodromo Nazionale di Monza in Italien. Norbert Michelisz aus Ungarn, ebenfalls Fahrer im WTCC Team von Honda, stellte dort mit 2 Minuten und 15,16 Sekunden eine neue Bestzeit auf.
In Estoril stand eine Zeit von 2 Minuten und 4,08 Sekunden zu Buche, die der portugiesische Rennfahrer Bruno Correia erzielte.

Letzte Etappe war der Hungaroring – ein Heimspiel für Norbert Michelisz. Ergebnis: Bestzeit in 2 Minuten und 10,85 Sekunden.

„Die Resultate verdeutlichen den besonderen Status des Civic Type R im Segment der Fronttriebler. Dank der Unterstützung unserer Tourenwagen-Stars haben wir gezeigt, dass wir mit dem Civic Type R einen ultimativen Rennwagen für die Straße entwickelt haben“, erklärt Philip Ross, Senior Vice President von Honda Motor Europe.

Rundenzeiten im Überblick

Datum Rennstrecke Rundenzeit Fahrer
26. April 2016 Silverstone (Grand Prix Circuit), Großbritannien 2‘31,85 Matt Neal (GBR)
10. Mai 2016 Circuit de Spa-Francorchamps, Belgien 2‘56,91 Rob Huff
(GBR)
23. Mai 2016 Autodromo Nazionale di Monza (Grand Prix Circuit), Italien 2‘15,16 Nobert Michelisz
(HUN)
31. Mai 2016 Autódromo do Estoril, Portugal 2‘04,08 Bruno Correia (POR)
6. Juni 2016 Hungaroring, Ungarn 2’10,85 Nobert Michelisz
(HUN)

Über den Honda Civic Type R

Mit seiner Einführung im vergangenen Jahr läutete der Honda Civic Type R den Beginn einer neuen Performance-Ära für Honda ein. Der Kompaktsportler wird vom radikalsten und leistungsfähigsten „Type R“-Motor aller Zeiten angetrieben. Zu den Highlights des Honda Civic Type R zählen neben seinem 2.0 i-VTEC-TURBO Benzinmotor ein ausdrucksstarkes, funktionsorientiertes Design und eine wegweisende neue Fahrwerktechnologie.

Kraftstoffverbrauch Civic Type R in l/100 km: innerorts 9,4; außerorts 6,1; kombiniert 7,3. CO2-Emission in g/km: 170. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG.) Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der „Deutschen Automobil Treuhand GmbH“ unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.