Hollywood-Stars besuchen Audi in Le Mans

19.6.2016. Hollywood-Stars an der Box, der neue Audi TT RS auf der Rennstrecke, Mattias Ekström im Rallycross-Audi und viele andere spannende Momente: Auch abseits der Rennstrecke war bei den 24 Stunden von Le Mans wieder eine Menge los.

Jason Statham zu Gast bei Audi in Le Mans

Ein Hauch von Hollywood in Le Mans: An der Box des Audi Sport Team Joest verfolgte Action-Held Jason Statham den Start der 24 Stunden von Le Mans, der offiziell von Brad Pitt freigegeben wurde. Am Abend zuvor hatte bereits Keanu Reeves von Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen eine exklusive Führung durch die Audi-Box bekommen. Als Gäste von Audi verfolgten auch die Schauspieler Mathieu Kassovitz, Riccardo Scamarico und Valeria Solarino sowie Sänger Andreas Bourani die 84. Auflage des französischen Langstrecken-Klassikers.

Adrien Tambay besucht Kollegen aus der WEC

Adrien Tambay machte am Donnerstag einen kurzen Abstecher nach Le Mans, um seinen Fahrerkollegen aus der WEC viel Glück für das Rennen zu wünschen und selbst ein paar aktuelle Eindrücke zu sammeln. Dieser gab er am Wochenende bei einem Le-Mans-Event in der neu eröffneten Audi City Paris am Place du Marché St-Honoré den Gästen weiter – ebenso wie Nico Müller, Edoardo Mortara und Mike Rockenfeller in den Audi Citys in Berlin, Peking und Moskau.

Oliver Jarvis, Jason Statham, Lucas di Grassi, Marcel Fässler, Benoît Tréluyer

Oliver Jarvis, Jason Statham, Lucas di Grassi, Marcel Fässler, Benoît Tréluyer

Auch Le Mans im Fußballfieber

Die Fußball-Europameisterschaft war auch im Fahrerlager von Le Mans ein großes Thema: André Lotterer drückte gemeinsam mit den meisten Mechanikern des Audi Sport Team Joest dem deutschen Team beim Spiel gegen Polen die Daumen. Während der zahlreichen Unterbrechungen des Zeittrainings am Donnerstag gab es sogar die Möglichkeit, einige Minuten live auf dem Fernseher hinter den Boxen zu sehen. Benoît Treluyer und Loïc Duval verfolgten bereits am Mittwoch den 2:0-Sieg ihrer Équipe Tricolore gegen Albanien und Marcel Fässler zitterte beim 1:1-unentschieden seiner Eidgenossen gegen Rumänien.

Mattias Ekström begeistert Gäste im Rallycross-Audi

2007 fuhr Mattias Ekström am Testtag in Le Mans einen Audi R10 TDI. 2008 gewann er das DTM-Rennen auf dem Circuit Bugatti. Nun kehrte der Schwede mit einer neuen Mission nach Le Mans zurück: Während des 24-Stunden-Rennens nahm er Gäste von Audi an Bord seines rund 600 PS starken Audi S1 EKS RX quattro aus der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft mit. „Wer einmal mit unserem S1 mitgefahren ist, der weiß, warum unser Hashtag #welovequattro heißt“, sagte Ekström.

Tom Kristensen Experte bei Eurosport

Neue Erfahrung für Tom Kristensen: Der Rekordsieger der 24 Stunden von Le Mans war beim französischen Langstrecken-Klassiker in diesem Jahr erstmals als Experte für Fernsehsender Eurosport in der Boxengasse im Einsatz. Auch darüber hinaus hatte „Tom K.“ in Le Mans wie üblich einen prallvollen Terminkalender.

Starker Auftritt des neuen Audi TT RS

Neben dem Audi R18 sorgte auch der neue Audi TT RS in Le Mans für Aufsehen: Journalisten konnten die 400 PS starke Speerspitze der TT-Baureihe selbst auf der Rennstrecke von Le Mans ausprobieren. Zwei weitere Premieren: Erstmals durfte eine Journalisten-Gruppe an einem Audi R18 selbst einen Boxenstopp üben und in der Audi Arena bauten Gäste am Rennwochenende mit Unterstützung von Audi Sport einen V12-TDI-Motor des 2006, 2007 und 2008 siegreichen Audi R10 TDI zusammen.