MINI mit großem Aufgebot bei der Abu Dhabi Desert Challenge 2014

MINI mit großem Aufgebot bei der Abu Dhabi Desert Challenge
Dakar-Sieger Joan „Nani“ Roma startet im MINI ALL4 Racing

27.3.2014 München (DE). Die Saison im FIA-Weltcup für Cross-Country-Rallyes ist in vollem Gange. Vom 6. bis 10. April steht die nächste große Herausforderung im Rennkalender an: der Wüstenklassiker Abu Dhabi Desert Challenge, die dritte Rallye des Jahres.

Die Marke MINI und das Monster Energy X-raid Team wollen beim dritten Wertungslauf der Saison 2014 auf die zuletzt soliden Ergebnisse aufbauen.

Beim zweiten Meisterschaftslauf, der Baja Russland, wurde Lokalmatador Vladimir Vasilyev im MINI ALL4 Racing, der auf dem MINI John Cooper Works Countryman basiert, Zweiter, bei der Baja Italien Vierter. Sein junger Teamkollege Martin Kaczmarski (PL) kam einmal an vierter und einmal an fünfter Stelle ins Ziel.

Das Aufgebot an MINI ALL4 Racing wird in Abu Dhabi deutlich aufgestockt. Sechs Fahrzeuge setzt das X-Raid Team in der Wüste ein. Ebenfalls am Start: Dakar-Sieger Joan „Nani“ Roma (ES), der erstmals seit seinem Triumph bei der härtesten Rallye der Welt im Januar dieses Jahres wieder im Cockpit sitzt. Der Spanier gewann die Desert Challenge bereits im Vorjahr und geht somit als Titelverteidiger ins Rennen.

Die Abu Dhabi Desert Challenge wird seit 1991 ausgetragen. In diesem Jahr führt sie die Teilnehmer über insgesamt 2.015,8 anspruchsvolle Kilometer Gesamtstrecke. Die Bedingungen sind der bei der Rallye Dakar sehr ähnlich: Feiner Wüstensand, in dem die Fahrzeuge leicht steckenbleiben können. In dieser Saison hat der MINI ALL4 Racing aber schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass er Extrembedingungen mit Zuverlässigkeit mühelos meistern kann.