Daimler fördert auch 2014 Vielfalt im Unternehmen

Zehn Mitarbeiternetzwerke wie der Daimler Türk-Treff oder das Frauennetzwerk mit insgesamt rund 2.800 Mitgliedern repräsentieren die Vielfalt im Konzern
Auszubildende gestalten zum 2. Deutschen Diversity Tag am 3. Juni Kurzfilme zum Thema Vielfalt
car2go schickt fünfundzwanzig besonders gestaltete „Diversity smarts“ auf die Straße
Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor sowie Vorstand Mercedes-Benz Vans der Daimler AG: „Bei Daimler fördern wir Vielfalt und setzen auf die Unterschiedlichkeit unserer Mitarbeiter. Teams, die verschiedene Generationen, Geschlechter und Nationalitäten zusammen bringen, entfalten besonderen Ideenreichtum und reflektieren die Vielfalt unserer Kunden, Lieferanten und Investoren.“
Michael Brecht, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „Vielfalt ist bei Daimler seit Jahrzehnten gelebte Realität. Somit gibt es im Unternehmen Menschen mit vielen unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Hintergründen. Wir sollten diese Vielfalt als Bereicherung wahrnehmen und die Chance nutzen, eine Kultur von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung zu pflegen.“

3.6.2014. Daimler beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen am 2. Deutschen Diversity Tag am 3 Juni. Unter anderem informieren Mitarbeiternetzwerke wie der „Daimler Türk-Treff“, das „Frauennetzwerk“ oder das „Gay Lesbian Bisexual Transgender Netzwerk“ an zahlreichen Standorten über ihre Aktivitäten.

Insgesamt engagieren sich rund 2.800 Daimler-Mitarbeiter in zehn solchen Gruppierungen, die jeweils auf Eigeninitiative gegründet worden sind. „Bei Daimler fördern wir Vielfalt und setzen auf die Unterschiedlichkeit unserer Mitarbeiter. Teams, die verschiedene Generationen, Geschlechter und Nationalitäten zusammen bringen, entfalten besonderen Ideenreichtum und reflektieren die Vielfalt unserer Kunden, Lieferanten und Investoren“, sagt Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor sowie Vorstand Mercedes-Benz Vans der Daimler AG.

Auch der Gesamtbetriebsrat der Daimler AG betont Vielfalt als zentralen Erfolgsfaktor des Miteinanders im Unternehmen: „Vielfalt ist bei Daimler seit Jahrzehnten gelebte Realität. Somit gibt es im Unternehmen Menschen mit vielen unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Hintergründen. Wir sollten diese Vielfalt als Bereicherung wahrnehmen und die Chance nutzen, eine Kultur von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung zu pflegen. Wir wollen Vielfalt fördern und den Zusammenhalt in der Belegschaft stärken“, so Michael Brecht, Gesamtbetriebsratsvorsitzender.

Zahlreiche Aktionen am 2. Deutschen Diversity Tag
Am 2. Deutschen Diversity Tag zeigt auch Daimlers Carsharing-Anbieter car2go Flagge und schickt fünfundzwanzig aufwendig gestylte „Diversity smarts“ in Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Berlin und Hamburg auf die Straßen. Sie werden im regulären car2go Betrieb eingesetzt. Zudem drehen Auszubildende der Mercedes-Benz Werke Rastatt, Untertürkheim, Sindelfingen und weiterer Standorte zweiminütige Kurzfilme zum Thema Vielfalt. Mitarbeiter können im Intranet und an Informationsständen in den Werken mit ihrer Unterschrift ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die Vielfalt im Unternehmen setzen. Bereits im Vorfeld des Tages haben sich nahezu 2.000 Mitarbeiter der deutschen Standorte an dieser Aktion beteiligt.

Der Deutsche Diversity Tag entstand auf Initiative des Vereins „Charta der Vielfalt“. Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Daimler ist seit 2006 Mitglied und einer der vier Mitgründer des Vereins. Das Unternehmen setzt sich für alle Aspekte des Themas Vielfalt ein. Dazu gehören Internationalität, Generationen und Geschlecht. Bei der Förderung von Frauen in Führungspositionen hat sich Daimler bereits 2006 das Ziel gesetzt, bis 2020 leitende Führungspositionen zu 20 Prozent mit Frauen zu besetzen. Mit aktuell 13 Prozent liegt das Unternehmen auf Kurs.

Folgende Mitarbeiternetzwerke sind bei der Daimler AG aktiv:
– Frauennetzwerk (FNW) mit rund 820 Mitgliedern
– Gay Lesbian Bisexual Transgender Netzwerk bei Daimler (GL@D) mit rund 100 Mitgliedern
– Daimler Türk-Treff mit rund 650 Mitgliedern
– Diversity-Meister Netzwerk (DMN) mit 12 Mitgliedern
– Eltern Netzwerk mit 12 Mitgliedern
– International Group dia.sfera mit rund 80 Mitgliedern
– Diversity Netzwerk MB Bank WBN mit rund 200 Mitgliedern
– Arab Business Circle mit rund 160 Mitgliedern
– CAR-WIN mit rund 500 Mitgliedern
– Frauen in Ingenieurswissenschaft und Technik (FIT) mit rund 350 Mitgliedern