Fahrzeugübergabe eines BMW 535i Touring zu Forschungszwecken an die TU Berlin

19.12.2013 Berlin. BMW Werksleiter Dr. Marc Sielemann übergibt stellvertretend für die BMW Group zu Forschungszwecken einen BMW 535i Touring an den Leiter des Fachgebiets Kraftfahrzeuge der TU Berlin, Prof. Dr. Volker Schindler.

Die BMW Group gilt als Innovationsführer im Premiumsegment, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ist hier ein sehr zentrales Element der Entwicklung. Moderne Fahrerassistenzsysteme entlasten den Fahrer in schwierigen Verkehrssituationen und steigern seine Souveränität.

Das Fachgebiet Kraftfahrzeuge im Institut für Land- und Seeverkehr der TU Berlin vermittelt den Studenten nicht nur einen Überblick über die Vielfalt der existierenden Systeme, sondern gibt durch die enge Verbindung mit der BMW Group wertvolle Impulse für die Verkehrssicherheit. Ziel ist es, Unfälle schon im Ansatz zu verhindern und den Fahrer bei seinen Fahraufgaben zu unterstützen, indem das System ihn gezielt informiert oder warnt.

Das von der BMW Group zur Verfügung gestellte Fahrzeug ermöglicht den Studenten, neu entwickelte Systeme zu erleben und bietet ideale Voraussetzungen für die praktische Erprobung und Validierung dieser Technologien unter realen Bedingungen. „Ich freue mich sehr, dieses Fahrzeug an die TU Berlin übergeben zu dürfen. Mit Partnerschaften dieser Art kommen wir unserer Vision unfallfreier Mobilität wieder ein Stück näher.“, so Dr. Marc Sielemann, Leiter des BMW Werks Berlin.

Für das Fachgebiet Kraftfahrzeuge festigt die Fahrzeugübergabe die langjährige Beziehung. Die Lehrveranstaltungen „Fahrerassistenzsysteme, Entwicklungsprozesse und –methoden in der Automobilindustrie“ werden bereits seit vielen Jahren durch Fachvorträge von Spezialisten und Führungskräften der BMW Group inhaltlich geprägt.