MANHART PERFORMANCE: MH6 700

Manhart „MH6 700“: 700-PS-Coupé debütierte auf der Essen Motor Show

19.12.2013. Das mit Abstand schnellste Exponat der Manhart Performance-Messepräsenz auf der 46. Essen Motor Show (30.11. – 08.12.2013) war der brandneue „MH6 700“, der in Halle 10 am Stand C106 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Auf Basis des bereits serienmäßig nicht eben „langweiligen“ BMW M6 (F13) kreierten die Manhart Performance-Techniker und -Designer ein emotionsgeladenes und gleichermaßen exklusives wie dynamisches Power-Coupé!

Der schnittigen Karosserie des Müncheners schneiderte Manhart Performance so ein umfangreiches Carbon-Exterieurpaket auf den Leib, welches sich aus einem Frontspoiler mit optionalem „RS“-Frontspoilerschwert, einer Motorhaube mit GTR-Lufteinlässen, einem Heckdiffusor sowie einem Kofferraumspoiler zusammensetzt. Dazu spendierte Manhart dem MH6 700 einen Satz Carbon-Spiegelkappen sowie Carbon-Blenden für die Frontstoßstange. Alle Carbon-Anbauteile sind wahlweise in Seidenmatt oder hochglänzend erhältlich, die Motorhaube wird auf Kundenwunsch ferner teils oder komplett in Wagenfarbe lackiert. Das Ausstellungsfahrzeug zierte darüber hinaus eine technisch wirkende Vollfolierung in Aluminium-Längsschliff-Metallic mit eingearbeiteten Manhart Performance-Logos, welche einer Prägung ähneln.

In den Radkästen des MH6 700 stecken hauseigene Concave ONE-Räder in der neuen Gussversion dieser konkav geformten Felge. Umspannt werden die 9×21 und 10,5×21 Zoll messenden Leichtmetallfelgen von Michelin Pilot Super Sport-Hochleistungspneus der Dimensionen 265/30ZR21 an der Vorder- sowie 305/25ZR21 an der Hinterachse. Das in Druck- und Zugstufe einstellbare KW Variante 3-Gewindefahrwerk liefert Manhart Performance mit einer hauseigenen Abstimmungskonfiguration aus.

Das Unternehmen Manhart Performance würde weder seinem Namen noch der Typenbezeichnung des Fahrzeugs gerecht, wenn man nicht auch den Antrieb des MH6 700 maßgeblich überarbeitet hätte. Dem 4,4-Liter-V8 (Typ S63TÜ) mit werksseitiger Biturbo-Aufladung halfen die Wuppertaler diesbezüglich mit ihrem „Stage 4“-Leistungskit auf die Sprünge, welches neben einer speziellen Software für die DME-Steuerung auch ein Carbon-Air-Intake-System sowie eine hauseigene Abgasanlage mit Downpipes, Sport-Katalysatoren und Edelstahl-Sportendschalldämpfern mit vier 100-Millimeter-Endrohren beinhaltet. Unterm Strich stehen 743 PS und 953 Newtonmeter maximales Drehmoment, die den MH6 700 beim Tritt aufs Gaspedal aus praktisch allen Lebenslagen heraus kraftvoll beschleunigen lassen.

Aufgrund der extrem hohen Antriebsleistung fällt der MH6 700 beim Sprint aus dem Stand wie eine Furie über die angetriebenen Hinterräder her, sodass sich eine Messung der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h mangels Traktion schwierig gestaltet. Dennoch ermittelte Manhart Performance mit einem GPS-gestützten Racelogic Messinstrument einen Wert von 3,8 Sekunden für den Standardsprint. Noch aussagekräftiger entfaltet der MH6 700 seine Power im Zwischenspurt: Von 100 auf 200 km/h beschleunigt der Bolide in nur 6,3 Sekunden, von 80 auf 250 km/h in 12,4 Sekunden. Erst kurz vor der 320-km/h-Markierung verebbt der Vortrieb!

Alle weitere Fakten sowie Preis- und Lieferinformationen erhalten Sie unter
www.manhart-performance.de oder direkt beim Manhart Performance-Vertriebsteam.

Kontaktadresse:

Manhart Performance GmbH und Co. KG
Linderhauser Straße 38
42279 Wuppertal
Tel.: +49 202 / 94 62 44 45
Fax: +49 202 / 94 62 44 50
www.manhart-performance.de
E-Mail: info@manhart-performance.de