Marke Volkswagen setzt Stärkung der Regionen fort

15.6.2016. Die Marke Volkswagen kommt bei ihrer Stärkung der Regionen wie geplant voran und stellt sich auch in Südamerika strukturell neu auf. Künftig trägt David Powels zusätzlich zu seiner Funktion als President und CEO von Volkswagen do Brasil die Verantwortung für die Region Südamerika, Zentralamerika und Karibik.

Er ist damit zuständig für sämtliche Aktivitäten der Marke Volkswagen in der Region. Die Aufgabe des Vice President für Sales and Marketing für die Region wird Thomas Owsianski übernehmen. Er wird ebenfalls Mitglied des Vorstands von Volkswagen do Brasil.

David Powels verfügt über einen Abschluss als Wirtschaftsprüfer, außerdem über einen Abschluss des British Institute of Cost and Management Accountants. 1989 trat er bei Volkswagen of South Africa als Steuerberater in die Finanzabteilung ein, nach Stationen im Konzern Finanzcontrolling und im Finanzcontrolling bei Audi in Deutschland wurde er 1998 Finanzdirektor bei Volkswagen of South Africa.

2002 wechselte er als Vice President für den Bereich Finanzen und Unternehmensstrategie zu Volkswagen do Brasil. 2007 wurde er Managing Director von Volkswagen of South Africa, 2015 wurde er zum President und CEO von Volkswagen do Brasil berufen.

Thomas Owsianski wird als Vice President Sales and Marketing für die Region Südamerika an Powels berichten. Außerdem gehört er in dieser Funktion dem Team Global Sales and Marketing von Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann an. Owsianski, bisher Executive Director Skoda Sales and Marketing Business bei SVW in China, verfügt über umfassende internationale Erfahrungen in leitenden Marketing- und Vertriebsfunktionen der Automobilindustrie und übernimmt seine neuen Aufgaben spätestens zum 1. Oktober.