Mercedes-Benz Metris

5.3.2015. Mercedes-Benz Vans USA lässt einen zweiten Stern am US-Transporter-Himmel aufgehen. Der Metris, ein mittelgroßer Transporter und US-Version des neuen Vito, feierte am 4. März Premiere auf der US-Nutzfahrzeugmesse „The Work Truck Show“.

Ab September ist der Metris in verschiedenen Versionen als Kastenwagen (Cargo) und Tourer (Passenger) bei den mehr als 200 Händlern von Mercedes-Benz Vans USA erhältlich. Neben dem Sprinter wird er damit als zweiter Mercedes-Benz Transporter auf dem US-Markt angeboten.

„Es ist nur konsequent, dass wir einen globalen Ansatz verfolgen und unser erfolg­reiches Mercedes-Benz Vans Portfolio auch auf die USA ausweiten“, erklärt Bernie Glaser, Vice President and Managing Director von Daimler Vans USA.
Der Metris ist ein wichtiger neuer Baustein in der weltweiten Wachstumsstrategie „Mercedes-Benz Vans Goes global“. Sie hat zum Ziel, auch außerhalb der euro­päischen Kernmärkte neue Wachstumspotenziale zu erschließen, bereits besteh­ende Aktivitäten zu erweitern und die Technologieführerschaft weiter auszubauen.

Neues Modell ist für den Stadteinsatz konzipiert und soll als Midsize Commercial Van ein eigenes Marktsegment entwickeln
Der Metris ist die speziell für den nordamerikanischen Markt ausgelegte Version des neuen Mercedes-Benz Vito. Als Van im Segment „midsize commercial“ ist er größer als die anderen auf dem US-Markt angebotenen Vans unterhalb des Sprinter-Segmentes und definiert damit eine eigene neue Fahrzeugklasse für die USA und Kanada. Den Kunden bietet er eine exakt auf ihre Anforderungen angepasste Fahrzeuggröße, die höchste Ansprüche an Effizienz, Sicherheit und Fahrkomfort erfüllt.
Seine Stärken – die kompakte Bauweise bei großem Ladevolumen und hoher Nutzlast – spielt der Metris dabei vor allem im dichten Verkehr der nordamerikanischen Metropolen aus.

Vierzylinder-Benzinmotor M274 mit 155 kW Leistung ist speziell für den nordamerikanischen Markt ausgelegt

Zur Markteinführung startet der Metris mit dem hochmodernen Vier-Zylinder-Ben­zinmotor M274 mit 1,9 Liter Hubraum. Damit entspricht er dem Wunsch des US-Marktes nach Ottokraftstoffmotoren. Mercedes-Benz bietet diese ebenso durch­zugsstarke wie wirtschaftliche Motorenvariante speziell in Nordamerika an. Das effiziente Turbolader-Aggregat entwickelt 155 kW (211 PS) Leistung und ein maxi­males Drehmoment von 350 Nm.

Metris übernimmt vorbildliches Sicherheitskonzept des neuen Vito

Er setzt auf dem US-Markt auch neue Maßstäbe in puncto Sicherheit, indem er die hohen Standards des neuen Vito übernimmt. Als einziger Transporter in seine Klasse verfügt bereits der Metris Kastenwagen in der Basisversion serienmäßig über Airbags und Gurtwarner sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer. Mit maximal acht Airbags für Fahrer und Passagiere setzt der Metris Tourer neue Maßstäbe.

Zur Serienausstattung gehören die Reifendruck-Überwachung und der Attention Assist (Aufmerksamkeits-Assistent). Einzigartig für einen Midsize Van: der Seiten­wind-Assistent ist schon in der Grundausstattung enthalten. Er kompensiert Ein­flüsse von Windböen auf das Fahrzeug nahezu vollständig. Der Metris lässt sich mit weiteren Assistenzsystemen individuell ausstatten.
Die Nutzfahrzeugmesse „The Work Truck Show“, auf der der Metris am 4. März seine Weltpremiere erlebt, gehört zu den 100 größten Messen in den USA und wird jährlich von der National Truck Equipment Association (NTEA) in Indianapolis ausgerichtet. Die NTEA ist der Verband der Nutzfahrzeughersteller, -aufbauer und -ausrüster in den USA.