Oliver Zipse wird neuer BMW-Produktionsvorstand

12.3.2015. München. Der Aufsichtsrat der BMW AG hat in seiner heutigen Sitzung Oliver Zipse mit Wirkung ab Beendigung der Hauptversammlung am 13. Mai 2015 zum neuen Vorstand für das Ressort Produktion bestellt.

Zipse wird das Amt von Harald Krüger übernehmen, der mit dem Ende der Hauptversammlung die Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden übernimmt.

Oliver Zipse (51) hat 1991 als Trainee seine berufliche Laufbahn im Unternehmen begonnen und ist seitdem in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Der designierte Produktionsvorstand ist derzeit Leiter Konzernplanung und Produktstrategie bei der BMW Group.

„Oliver Zipse verfügt über fundierte Erfahrungen im internationalen Produktionsnetzwerk der BMW Group. Mit der Entscheidung sorgen wir für Kontinuität und stellen die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens“, erklärte Prof. Joachim Milberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats der BMW AG, im Anschluss an die Sitzung. Zipse war unter anderem Leiter des Werks Oxford (Großbritannien) und Leiter der Technischen Planung für die Produktion.

Lebenslauf: Oliver Zipse

Mit Wirkung ab Beendigung der Hauptversammlung am 13. Mai 2015:

Mitglied des Vorstands der BMW AG, Produktion
Februar 1964 Geboren in Heidelberg, Deutschland
1983 Abitur in Bensheim, Deutschland
1983 – 1985 University of Utah, Salt Lake City/USA:
Studium der Informatik und Mathematik
1985 – 1991 Technische Universität Darmstadt:
Studium des Allgemeinen Maschinenbaus,
Abschluss: Diplom-Ingenieur
1997 – 1999 WHU Koblenz und Kellogg School of Management, Evanston/USA:
Executive MBA
1991 Eintritt in die BMW AG als Trainee im Bereich Entwicklung, Technische Planung und Produktion
1992 – 1994 Projektingenieur Technologieentwicklung
1994 – 2006 Verschiedene Führungsfunktionen in Entwicklung, Produktion und Produktionsplanung in München und Südafrika
2007 – 2008 Leiter Werk Oxford, Großbritannien
2009 – 2012 Leiter Technische Planung
Seit 2012 Leiter Konzernplanung und Produktstrategie