Zahl der Verkehrstoten ging im Oktober 2013 um 7,2 % zurück

Zahl der Verkehrstoten ging im Oktober 2013 um 7,2 % zurück

27.12.2013 Wiesbaden. Nach vorläufigen Ergebnissen verloren 308 Menschen im Oktober 2013 auf deutschen Straßen ihr Leben. Das waren 24 Personen oder 7,2 % weniger als im Oktober 2012, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mit.

Auch die Zahl der Verletzten ging gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,2 % auf etwa 33 200 zurück.

Insgesamt registrierte die Polizei im Oktober 2013 rund 213 900 Straßenverkehrs­unfälle, ein Minus von 1,0 % gegenüber Oktober 2012. Bei etwa 187 900 Unfällen blieb es bei Sachschaden (– 0,8 %), bei weiteren 26 000 Unfällen kam es zu Personenschaden (– 2,6 %).

In den ersten zehn Monaten 2013 nahm die Gesamtzahl der polizeilich erfassten Unfälle gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 1,1 % auf rund 1,96 Millionen ab. Darunter waren 1,71 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (– 0,6 %) und 244 100 Unfälle mit Personenschaden (– 4,9 %).

Bei diesen Unfällen starben seit Jahresbeginn 2 774 Menschen, das waren 10,0 % weniger als in den ersten zehn Monaten des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten verringerte sich von Januar bis Oktober 2013 um 4,8 % auf 313 000.