MINI als offizieller Partner der abc art berlin contemporary 2014

10.9.2014 Berlin. MINI unterstützt die abc art berlin contemporary bereits im zweiten Jahr als offizieller Partner.
In der siebten Ausgabe der abc, die vom 18. bis 21. September 2014 in den Hallen der Station am Gleisdreick in Berlin-Kreuzberg stattfindet, setzt das innovative, künstlerzentrierte Format den Fokus erneut auf die künstlerische Praxis.

Die 111 teilnehmenden Galerien präsentieren mit 115 Positionen zeitgenössischer Kunst auch in diesem Jahr ein umfangreiches Programm. Zahlreiche Galerien – darunter junge als auch etablierte, nationale und internationale aus Südamerika, Nordamerika und Asien – zeigen überwiegend neue Arbeiten.

MINI stellt während der Ausstellungstage und für die abc Gallery Nights den Shuttle Service zur Verfügung und ist Host des Aussteller- und Künstlerdinners am Samstagabend. Im Rahmen des Shuttle Services thematisiert und ästhetisiert der Künstler Christian Jankowski in der künstlerischen Aktion „MINI VIPs“ die Mobilisierung der Kunstwelt und die Offenlegung von Insider-Informationen, die dem großen Publikum normalerweise verborgen geblieben wären.

Vor Ort gibt es auch die Möglichkeit der kostenfreien Registrierung für DriveNow.

Weltweit kooperiert MINI mit verschiedenen Kulturinstitutionen, wie dem Goethe-Institut New York, mit dem es gemeinsam das Kuratorenstipendium „MINI/ Goethe-Institut Curatorial Residencies Ludlow 38“ ermöglicht. Darüber hinaus präsentiert MINI auf bekannten Designmessen und -festivals, wie dem Salone del Mobile in Mailand oder dem London Design Festival, Designinstallationen in Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern.

Programm

2008 von Berliner Galerien entwickelt, um zeitgenössischer Kunst eine Plattform in der deutschen Kulturmetropole zu bieten, findet die abc art berlin contemporary wie im vergangenen Jahr unter der künstlerischen Direktion von Maike Cruse statt. Gemeinsam mit den Galerien wurde ein umfangreiches Programm entwickelt, bei dem insgesamt rund 40 Performances, Soundarbeiten, Film- und Theaterproduktionen sowie Künstlergespräche von und mit Künstlern wie Awst & Walther, Marc Bijl, Juliette Blightman/ Yael Salomonowitz, John Bock, Douglas Coupland, Brandan Fowler, Christian Jankowski, Anca Munteanu Rimnic und Daragh Reeves zu sehen sein werden. Das gesamte Gelände der abc wird zum Schauplatz – so werden spezielle Räume in den Hallen, der Außenbereich, eine Bühne, das Projekt von Julian Göthe und ein kleines Kino genutzt. Das Architekturkonzept von Manuel Raeder basiert auf bereits existierenden, wiederverwertbaren Strukturen, die kombiniert mit einem eigens entwickelten Display-System einen ökonomischen Rahmen bieten.

In der Editionsausstellung werden erhältliche Jahresgaben von Verlagen und Kunstvereinen gezeigt. Darunter befinden sich sowohl Originale als auch Auflagenwerke von unter anderem Katinka Bock, Kerstin Brätsch/Adele Röder, Isa Genzken, Brian Jungen, Gabriel Kuri und Jeremy Shaw.

abc Gallery Nights

Am Mittwoch (17. September) und Freitag (19. September) eröffnen die 55 teilnehmenden Berliner Galerien ihre Ausstellung von Künstlern wie Ai Weiwei, Mike Bouchet, Fernando Bryce, Marc Camille Chaimowicz, Thomas Demand, Elger Esser, Jean-Pascal Flavien, Helen Marten, Julie Mehretu, Thomas Scheibitz, Rirkrit Tiravanija, Timm Ulrichs, Corinne Wasmuth und Thomas Zipp an den abc Gallery Nights.

Eine Gesamtübersicht des diesjährigen Programms der abc finden Sie unter: www.artberlincontemporary.com/de/program/

Die vollständige Galerien- und Künstlerliste finden Sie unter: www.artberlincontemporary.com/de/galleries/

Zum dritten Mal ist die abc Partner der Berlin Art Week, die in der ganzen Stadt verteilt Kunstveranstaltungen präsentiert: www.berlinartweek.de

Mit der Stadt Berlin verbindet die BMW Group eine vielseitige kulturelle Partnerschaft. Neben der abc art berlin contemporary gehören zu den langfristigen Kunstengagements in der Hauptstadt auch der renommierte „Preis der Nationalgalerie“, die Unterstützung des Gallery Weekend Berlin und der Berlin Biennale. In diesem Jahr startete darüber hinaus mit der Ausstellung „8 der Wege. Kunst in Beijing“ in Berlin auch ein internationales Artist-in-Residence-Austauschprogramm für junge chinesische und deutsche Künstler. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren die Partnerschaften mit internationalen Kunstmessen und -plattformen intensiviert: Neben der Art Basel und den beiden Ablegern in Miami Beach und in Hongkong kooperiert BMW unter anderem mit der Frieze Art Fair und der Frieze Masters in London sowie in New York, der TEFAF in Maastricht sowie der Paris Photo in Paris und Los Angeles.

Schreibe einen Kommentar